Stellenausschreibung

14.02.2018 Die Biologische Station Kreis Unna | Dortmund sucht für ihren Landschaftspflegetrupp zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Gärtner/in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau oder ähnlicher Fachrichtungen Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,83 Stunden. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TVL entsprechend der … Continue reading

Arbeitseinsatz auf der Kiebitzwiese

  Zum alljährlichen November-Arbeitseinsatz trafen sich die Freiwilligen um den NABU Fröndenberg in passender Kleidung zur Sessionseröffnung am 11.11. auf der Kiebitzwiese. Statt Hochprozentigem standen aber wie in jedem Jahr junge Erlen und Rohrkolben im Focus der Naturschützer. An den … Continue reading

Neuer Mitarbeiter eingetroffen

  Seit dem 18.05.2017 hat die Biostation zusätzliche tatkräftige Unterstützung in ihren Reihen. Die neue Mähraupe “Herb HT 40″ mäht, mulcht und zieht ferngesteuert insbesondere auf nassen und reliefierten Flächen. Wir erhoffen uns von “Herbie” effizienteres Arbeiten und weiterreichende Pflegemöglichkeiten … Continue reading

Erste Exkursion im Bereich der Stadt Hamm: Die Naturschutzgebiete „Tibaum“ und „Alte Lippe und ehemaliger Radbodsee“

Seit beinahe zwei Monaten hat die Biologische Station Kreis Unna | Dortmund ihre Arbeit im Stadtgebiet Hamm aufgenommen. Ganz oben auf dem Arbeitsplan stehen für dieses Jahr die Naturschutzgebiete „Tibaum“ sowie „Alte Lippe und ehemaliger Radbodsee“ im Hammer Westen. Neben … Continue reading

Was lange währt …

wird endlich weggeräumt. Im Naturschutzgebiet „Lippeaue von Werne bis Heil“ war es endlich möglich, die Gehölzschnitthaufen am Aussichtsturm an der Ökologiestation von der vegetationskundlich wertvollen Nassgrünlandfläche wegzuräumen. Der „starke“ Frost der letzten Tage sowie das schnelle Reagieren des Kreises (Flächeneigentümer) … Continue reading

Randsteifenpflege im NSG Beversee

Im Naturschutzgebiet “Beversee” werden von unserem Pflegetrupp dieser Tage Gehölze in den Säumen der Grünlandrandstreifen zurück geschnitten. Durch Eichenspaltpfähle gekennzeichnet und abgesteckt, liegen entlang der meisten Grünlandflächen des Gebietes bis zu zehn Meter breite Randstreifen, die den Übergang zu den … Continue reading